5 Trends, die Sie bei der Digitalisierung Ihrer Zahnarztpraxis unbedingt beachten sollten

Uns stehen heutzutage viele neue Technologien zur Verfügung, die uns ein effizientes Arbeiten ermöglichen. Zahnarztpraxen optimieren dank neuer Technologien die Behandlung ihrer Patienten. Wo also lässt sich mit Hilfe neuer Technologien der Praxisalltag noch optimieren? 

Die Leistungsfähigkeit kann durch den Einsatz digitaler Arbeitshilfen deutlich verbessert werden – bei gleichzeitig vermindertem Verwaltungsaufwand.

Aber auch für Patienten ergeben sich daraus Vorteile, wie zum Beispiel dass die Praxis und die zahnärztliche Leistung positiver wahrgenommen werden. Als Zahnarzt und Praxisinhaber sind Sie auf gute und effiziente Patientenkommunikation und -bindung angewiesen. Wollen Sie Ihren Patientenstamm vergrößern, um Ihre Praxis erfolgreich auszubauen? Dann ist der Einsatz digitaler Plattformen ein geeigneter Weg um die ständig wachsende Zielgruppe der internetaffinen Patienten anzusprechen/zu erreichen.

Serviceprogramme für die praxisinterne Nutzung

Der digitale Wandel hat auch die Zahnarztpraxen erreicht. Es gibt eine Vielzahl an Arbeitshilfen, die speziell entwickelt wurden, um Zahnärzten die tägliche Arbeit zu erleichtern: Von der Büroarbeit bis zum Patientenmanagement können digitale Systeme Aufgaben übernehmen und automatisieren, die früher eine manuelle Dateneingabe erforderten. Diese Programme entlasten Praxen von Routineabläufen und verbessern darüber hinaus die Patientenkommunikation.

 

Bestosys

Bestosys ist ein umfassendes digitales Praxismanagementsystem für Zahnärzte. Die Software bietet eine vollständige Digitalisierung: Von Online-Ressourcen über mitdenkende Kalender, bis hin zu digitalen Patientenprofilen. Der Einsatz sozialer Medien unterstützt Zahnärzte beim Praxismanagement. Zur Software gehören auch innovative Komponenten, beispielsweise ein Tool zur Beurteilung des Behandlungsfortschritts, ein Kieferorthopädie-Modul und Instrumente zur Steuerung der Arbeit im Zahnlabor.

Anschaffungskosten: Je nach Anforderungen an das Praxismanagement können Silber-, Gold- oder Platin-Softwarepakete erworben werden.

 

Reservio

 Reservio ermöglicht die digitale Terminvereinbarung und Online-Buchung von Zahnarztterminen. Ein Kalender hilft Zahnärzten den Überblick über alle Termine zu behalten. Außerdem sind die Verwaltung von Patientendaten und Terminen, Einsicht in die Praxisumsätze, Terminerinnerungen sowie die Zusammenführung des Terminplaners mit anderen Schnittstellen wie Google Kalender, iCal oder der Website der jeweiligen Praxis möglich.

Anschaffungskosten: Es gibt Pakete, deren Preise sich nach dem von der Praxis benötigten Funktionsumfang der Software richten.

 

 

Serviceprogramme für die externe Nutzung

Mit Hilfe sozialer Medien ist es Zahnärzten nun möglich sich nicht nur mit bisherigen Patienten besser auszutauschen, sondern auch neue Kunden zu erreichen. Aktuelle Bewertungen und Kommentare von Besuchern auf sozialen Plattformen schaffen auch für Zahnärzte ein komplett neues Umfeld. So können mit einem guten online Feedback ganz neue Patientengruppen gewonnen werden.

 

Squarespace 

Die Praxis-Website ist der erste Schritt in Richtung Digitalisierung. Unabhängig von ihrem Alter greifen immer mehr Menschen auf die digital verfügbaren Quellen zurück und wählen ihren Zahnarzt im Internet aus. Zahnärzte müssen nicht zwangsläufig viel Geld für einen Webseitenentwickler ausgeben. Mit Squarespace übernehmen Sie diese Aufgabe selbst – schnell und einfach dank der vielen verfügbaren integrierten Vorlagen.

Dieses All-in-One-Angebot umfasst neben der Webseiten-Erstellung auch integriertes Webseiten-Hosting sowie die automatische Anpassung der Inhalte für mobile Endgeräte.

Anschaffungskosten: Die Preise für Firmen-Webseiten beginnen schon bei 17 € monatlich.

 

Facebook Business

Facebook Business ist ein speziell für Unternehmen entwickeltes Angebot der bekannten Social-Media-Plattform. Dort können Unternehmen online werben, um neue Kunden zu gewinnen. Erstellung und Verwaltung der Unternehmensseite erfolgt über das persönliche Facebook-Konto. Neben einer Webseite, lässt sich mit einer Facebook Business-Seite einfach und effektiv eine weitere Internetpräsenz aufbauen, um potentielle Patienten anzusprechen. So kann eine Praxis neben Kontaktinformationen und Fotos auch Neuigkeiten teilen, Bewertungen erhalten und jederzeit direkt mit den Patienten kommunizieren. Potenzielle Patienten haben schnell und einfach Zugriff auf die Informationen der Praxis Facebook-Seite und erfahren dort alles Wissenswerte.

Anschaffungskosten: Konten mit und ohne Werbung von Drittanbietern

 

Jameda 

Jameda ist ein deutsches Internet-Werbeportal für Ärzte und andere im Gesundheitswesen tätige Personen und Unternehmen. Das Arztbewertungsportal hat 6,5 Millionen Nutzer. Mit Hilfe der Plattform können Ärzte neue Patienten gewinnen. Patienten wiederum können einen geeigneten Arzt finden, ihre Ärzte bewerten und Arzttermine vereinbaren. Das Portal beinhaltet die Stammdaten von bundesweit 250.000 Ärzten, weiteren 230.000 Personen aus dem Gesundheitswesen und über 1,5 Mio. Arztbewertungen von Patienten. Jameda stellt den Besuchern auch ein Lexikon und einen Expertenratgeber zur Verfügung. Die Plattform enthält integrierte Werbeservices und Marketingfunktionen, mit denen eine Praxis prominent  in Suchergebnissen von Google erscheint.

Anschaffungskosten: € 0 - € 139 pro Monat, je nach gewähltem Dienstleistungspaket

CoSchedule

CoSchedule kann Zahnärzte mit Internetpräsenz bei der Organisation ihrer Inhalte unterstützen. CoSchedule versorgt Praxen mit Inhalten für ihre Social Media- und Blog-Auftritte. Pflege und Verwaltung eines Webauftritts erfordert Zeit, die Zahnärzte oft nicht haben. CoSchedule sortiert Inhalte, die über die Social Media-Konten der Praxis laufen und gestaltet so das Social Media-Management effizienter.

Anschaffungskosten: Kostenlose 14-Tage-Testversion, danach besteht -  je nach dem für die Praxis benötigten Funktionsumfang - die Wahl zwischen den Tarifen Essential, Growth, Professional und Enterprise.
 

 

Informationen zu weiteren Instrumenten finden Sie hier:

Sidekick Magazine

New Yorker Zentrum für digitale Zahnheilkunde

[.]Die Eignung von Online-Arbeitshilfen unterscheidet sich von Praxis zu Praxis. Zahnärzten wird empfohlen, selbst zu ermitteln, ob die ausgewählten Arbeitshilfen geeignet sind – auch in der Hinsicht auf Datenschutzbestimmungen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Recent Articles

So bringen Sie Ihre Praxis mit der Unterstützung von Apps voran.

Nutzen Sie die Allgegenwärtigkeit digitaler Kommunikation, um Ihre Praxis zu unterstützen. Smartphones sind ein fester Bestandteil im Alltag Ihrer Patienten und Kollegen. Deshalb erläutern wir in diesem Blogeintrag, wie Messenger-Apps Ihnen dabei helfen könnten, die Kommunikation in verschiedenen Bereichen Ihrer Praxis zu verbessern. Read more

Wie Fortschritte in der restaurativen Zahnmedizin beim Wachstum Ihrer Praxis helfen können.

Die restaurative Zahnmedizin ist durch die neuesten Fortschritte in den Bereichen Technologie, Materialien und Methoden im Wandel. Die wachsende Nachfrage nach minimalinvasiven Behandlungen kann Ihnen dabei helfen, Ihren Patienten klinische Verbesserungen anzubieten. Read more

Lassen Sie Stress nicht die Kontrolle übernehmen

Forschungen zeigen, dass das Stressniveau bei Zahnärzten einen neuen Höhepunkt erreicht hat. Doch wie können Sie die Anzeichen von Stress erkennen und was können Sie tun, um in der Praxis damit umzugehen? Read more
Werden Sie Anwender

Sind Sie bereit, Ihre Praxis für die Zukunft auszurichten? Dann beginnen Sie noch heute damit – werden Sie zertifizierter Invisalign Go Anwender. Registrieren Sie sich mit Ihren Daten. Wir werden uns in Kürze persönlich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Werden Sie Anwender

Vielen Dank!


Abonnieren

Vielen Dank!

Ich stimme der Verwendung der von mir angegebenen persönlichen Daten zu.
Unsere Datenschutzbestimmungen